Aktuelles
 

01.11.2014

Ankündigung "Erneuerung meiner Homepage"

Da wir auf der Homepage des MCD e.V. ein Forum eingerichtet haben, das jeder Interessierte nutzen kann und seit
neuen sogar anmelden und nutzen kann, habe ich mich entschlossen auch auf meiner Seite ein Forum einzurichten.
Das hat mehre Gründe :
* einfachere Bearbeitung
* schnelle Reaktionen auf Ereignisse
* übersichtliche Informationen
* die User haben Mitspracherecht
* Bruteier und Tiere können direkt angeboten werden
* Informationen und Bilder können schneller eingefügt werden und Bilder werden auf einen externen Server abgelegt
* und vieles mehr e.c.t..

Wie man in der letzten Zeit erleben konnte , stockte die Internetseite mit neuen Informationen, aus Zeitgründen.
Zwei Internetauftritte zu bewirten ist ein hoher Zeitaufwand.
Ich hoffe auf Verständnis.
Ich werde mich bemühen bis Mitte diesen Monats die Internetseite umzustellen und das Forum freizugeben für
alle die, die Interesse zeigen an der Zucht unserer Marans und dem dunkelroten Ei.

Es können sich alle Liebhaber von Marans im Forum einmalig anmelden und erhalten automatisch einen Zugang.
Nach einmaliger Anmeldung kann man mit "Login" und seinen eigenen Daten das Forum uneingeschränkt nutzen .

 

18.10.2014

Aktueller Stand der Einzeltiertransporte von Rassegeflügel

Hier eine kurze Schilderung wie weit es gediehen ist mit den Tiertranporten.
Es soll bald wieder so weit sein nach Aussage des BDRG. Es happert noch an kleinen Verbesserungen und Organistion.
In diesem Jahr wird es wohl noch nicht wieder freigegeben, aber mit guter Hoffnung für das nächste Jahr.
Es war doch ein gewaltiger Rückschlag in der Rassegeflügelzucht das keine Tiertransporte mehr stattfanden.
Viele Züchter suchten Tiere für Ihre Blutauffrischung um in Ihrer Zucht weiter zu kommen. Viele km lagen manchmalzwischen den einzelnen Züchtern die einfach nicht zu bewältigen waren, da es zu kostspielig geworden wäre.
Nun hoffen wir gespannt auf die Freigabe.
Bekanntgabe durch den BDRG zu zukünftigen Tiertransporten

 
 

17.10.2014

VHGW-Schau Junggeflügelschau in Hannover am 18./19.10.2014

Hier die Bewertungsergebnisse von der Deutschen Junggeflügelschau 2014
Der Bewertungskatalog zum Download

 
 


 

 

 

 

 

24.08.2014

Sommerfest des MCB in Champlon im Aug.2014

Wiedereinmal sind wir aufgebrochen zu einer langen Fahrt nach Belgien, um am
Sommerfest des Marans Club Belgien teilzunehmen.
Am Abend des 22.08. setzten wir uns in Bewegung Richtung Champlon. Nach 9 stündiger Fahrt kamen wir
in La Roche einer Stadt gelegen in den Ardennen an und begannen mit einer Stadtbesichtigung.
Wir hatten Glück, an diesem Tage war dort eine Gedenkfeier an die Befreiung vom Faschismus.
Viele alte Automobile und Tanks bewegten sich auf den Strassen der Stadt.
Das war natürlich einige Fotos wert.
Dann ging die Fahrt noch ca. 20km weiter zu unserem Ankunftspunkt Champlon.
Viele Helfer vom MCB und MCF waren schon mit dem Aufbau der Zelte und aufstellen der Ausstellungskäfige beschäftigt.
Wir halfen dann mit und fuhren dann gemeinsam zum Mittagessen in eine nahegelegene Gaststätte.
Am Abend wurde dann ein Vortrag von einem Preisrichter in niederländischer Sprache, vom Brutei
bis zu den Jungtieren gehalten. Lagerung der Eier, Fütterung, Lichtverhältnisse sowie Hygene wurden behandelt.
Ein sehr interessanter Vortrag. Am Abend wurde bis spät in die Nacht Gespräche geführt, natürlich über das Weiterkommen
der Marans Zucht im europäischen Maßstab. Die Zusammenarbeit mit anderen Marans Club`s wurden erörtert über eine
Verbesserung der Zusammenarbeit,sowie den Austausch von Zuchtmaterial.
Am nächsten Morgen wurden dann die mitgebrachten Eier abgegeben zur Bewertung und Tiere in die Käfige gebracht.
Zwei Leute vom MCD e.V. nahmen dann gegen 10°° Uhr an der Mitgliederversammlung des MCB teil.
Nach Abschluß der Versammlung konnte dann jeder bei der Bewertung der Tiere an den Käfigen, die von Preisrichtern
aus Frankreich, Belgien und den Niederlanden durchgeführt wurden teilnehmen.
Gegen 13°° Uhr wurde das Mittagessen gereicht, wie in jedem Jahr Schwein am Spieß und vielen Salaten und Beilagen.
Nach dem Mittag wurde die Siegerehrung von der Bewertung der Eier durchgeführt.
Gekürt wurde mit den dunkelsten Eier ein Mitglied des französischen Marans Club.
Dann begann die Versteigerung an den Käfigen von Tieren die zum Verkauf gemeldet waren.
In diesem Jahr waren sehr schöne Tiere ausgestellt worden. Man überlegte, ob man nicht auch etwas mit
nach Hause nehmen sollte.
Insgesamt wurden 3 Tiere mit nach Deutschland genommen die dort in die Zucht eingesetzt werden,
um eine Blutauffrischung zu bekommen.
Das die Qualität der Tiere sehr gut waren konnte man an der Versteigerung ersehen, denn es gab viele Bewerber.
Wie sagt man so schön die Nachfrage bestimmt den Preis.
Gegen 18°° Uhr begaben wir uns auf die Heimreise und kamen am nächsten Morgen unverzehrt zu Hause an.
Dank noch mal allen Helfern die dieses Fest ausgestattet haben.

 


 
       
       
       
       
       
       
       
       
       
 


 

 
 


07.07.2014

2. Sommerfest in Frankreich in Cieux 2014

Hier zwei Videos von der Fetè in Cieux
1. Video vom Regional Fernsehen Frankreich Limusin

2. Video von Andréa Garcia mit der Country Band "Asteur"

In diesem Jahr besuchten wir unsere französischen Marans Freunde zum 2. Sommerfest der Marans
in Cieux (Frankreich). Ich bekam eine persönliche Einladung vom Präsidenten des Marans Club Frankreich
Ernest Sorin. Diese nahm ich ohne lange zu überlegen an.
Desweiteren bekam der MCD e.V. eine Einladung zu diesem Fest.
So verständigten wir uns und fuhren mit 6 Leuten des MCD e.V. nach Cieux.
Nach einer Fahrt von 19 Stunden kamen wir dann an, am Freitag den 04.07.2014 um 8°° Uhr
an den Ort des Geschehens.
Das Wetter war nicht das beste, aber wir zeigten keinen Unmut und halfen beim mit, beim Aufbau einer
kleinen Zeltstadt nach Bezug unserer Quartiere. Gegen Mittag nahmen wir ein gemeinsames
Mittagessen ein. Am Abend kamen die ersten Gäste aus Frankreich und Belgien und
wir verbrachten den Abend gemeinsam. Während des Festes tagten 22 franz. Preisrichter über 2 Tage
und sprachen über den neuen europäischen Standart der Marans.
Diese Preisrichter 8 an der Zahl, nahmen auch die Bewertung des "Europäischen Championat von Marans Eier" vor.
Es kann niemand mehr sagen, das es in Deutschland noch keine Marans Eier von der dunklen Sorte gibt.
Mitglieder des Marans Club Deutschland e.V. haben sie.
So wurden Platz 2, 3, 4, 7 und 10 an Mitgliedern des MCD e.V. vergeben.(Herzlichen Glückwunsch !!!)
Es waren Eier der Farbscala 8 dabei und es wunderten sich auch unsere franz, Zuchtfreunde über dieses
tolle Ergebnis.
Natürlich stammen die Tiere, die diese Eier legen aus französischen Zuchten.
Am Sonntag wurde das ganze Spektakel mit einer Country Band begleitet.
Am Nachmittag wurde eine Kükenbörse, sowie eine Tier Auktion abgehalten. Es wurden uns Tiere angeboten
von franz. Zuchtfreunden des MCF. Aber leider konnten wir keine mitnehmen auf dieser langen Fahrt.
Somit begnügten wir und mit ein paar Bruteiern, die wir mit nach Deutschland nahmen.
Für das nächste Jahr konnten wir alle Wogen glätten und schon Bruteier bestellen.
Es wurde uns zugesagt das wir in Metz 2015 Spitzentiere unser Eigen nennen können.
Alle Mahlzeiten wurden gemeinsam eingenommen mit Züchtern aus Spanien, Serbien, Italien, Belgien,
Deutschland und natürlich unsere franz. Club Freunde.
Es wurden viele Kontakte geknüpt und Freundschaften geschlossen.
Auf der Jahreshauptversammlung wurden Wahlen durchgeführt, wo Verantwortliche für die einzelnen
Regionen gewählt wurden.
Es gab Verkaufsstände, an denen man Fan Artikel vom MCF erwerben konnte.
So war das ganze Wohenende ausgewogen mit vielen Gespächen, gemeinsames verfolgen der
Fußballweltmeisterschaft und gemütlichen Beisammensein.
Nicht zu vergessen die Gespräche über die Verbesserung aller Zuchten von Marans ,
speziell vom Farbschlag Schwarz-Silber.
Dazu wurde ein Sonderartikel in dem MCF Magazin veröffentlicht, der uns freundlicherweise zur
Übersetzung zu Verfügung gestellt wurde. Somit können wir die Ratschläge unserer franz. Freunde lesen
und auch in die Tat umsetzen.
Ich bin in die Kommission "Mitglied der Commission Noire Camail Argenté (NCA et BCA) des MCF
aufgenommen worden, dem bis zum heutigen Tag 12 Mitglieder angehören unter Leitung
von Ernest Sorin und Christian Herment geführt wird.
Natürlich besuchten wir auch das Mahnmahl aus dem II.Weltkrieg "Orandur sur Glan", dieser Ort ist nur 4 km
von Cieux entfernt. Es war einfach ein" MUSS "diesen Ort zu besuchen.
Wir werden im nächsten Jahr, wenn es die Gesundheit erlaubt, wieder das 3 Sommerfest in Cieux besuchen.
Am Montagmorgen traten wir dann unsere Rückreise an um am Dienstag um 2°° Uhr wieder daheim einzutrudeln.

 
 
 
Auf der Fahrt nach Cieux


Hauptgebäude Campinplatz mit der Unterkunft

 


 
ausgestellte Tiere für die Versteigerung


ausgestellte Tiere zur Bewertung

 


 

 


 
Info Stand des MCF mit Werbemittel


am Getränkestand mit J.F.Krins 1.Präsident des MCB

 


 


 
Im Gespräch mit Anne Wauthier


Ernest Sorin begutachtet einen MSK Hahn und urteilt

 


 


 
Hier gab es die Kulinarischen Speisen


Auswertung der europäischen Eierbewertung

 


 

 


 
Begutachten der ausgestellten Eiersätze


zur Prüfung der Eiersätze die aufgeschlagen wurden

 


 

 


 
Die besten ausgestellten Eiersätze


Die besten ausgestellten Eiersätze

 


 


 
C.Maass u. N.Weinberg im Gespräch mit R.Hurez


Eine Country Band begleitete das Fest mit Westernmusik

 


 

 


 
Mahnstätte aus dem II Weltkrieg


Besuch der Mahnstätte "Oradour sur Glane"

 


 

 
 


 

 

 

 

 

05.06.2014

Aktuelle Stand für Tiertransporte

Neuigkeiten zum Geflügelversand.
Sehr geehrte Damen und Herren,
wie bereits allgemein bekannt wurde, gab es Ende April eine Tierseuchenreferentensitzung der Länder, in der u.a. die Transportproblematik des Geflügelversandes mit ILONEXS thematisiert wurde. Beschlossen wurde positiver Weise,
das die extra für den Geflügelversand entwickelten Kartonagen nun im Sinne der Viehverkehrsverordnung
als das Transportmedium angesehen werden können und nicht mehr das Fahrzeug.
Das heißt, das zumindest aus seuchenrechtlicher Sicht benötigte Zulassungen erteilt werden können.
In einer weiteren Sitzung Anfang Mai der LAV-AG "Tierschutz" wurde über mögliche tierschutzrelevanten Probleme
der neuen Kartonagen beraten, mit dem Ergebnis, das das Land Hessen mit ILONEXS gemeinsam diese Probleme löst.
Mittlerweile gab es bereits ein Treffen im Hessischen Umweltministerium mit den Verantwortlichen.
Als Ergebnis ist zu verzeichnen, das die grundlegende Konstruktion für gut befunden wurde,
und es nur einiger kleinerer Änderungen zum Wohle der Tiere bedarf.
Die besprochenen Änderungen der Kartonage wurden auch bereits konstruktiv umgesetzt.
Derzeit sind die neuen Prototypen in Produktion, die dann abschließend in einem Labor den
Tierschutzrichtlinien entsprechenden Tests unterzogen werden.
Nach dem zu erwartenden positiven Bericht, werden die Länder informiert, das auch aus tierschutzrechtlicher
Sicht nichts mehr gegen den Transport in den neuen Kartonagen spricht.
Wir hoffen in absehbarer Zeit die Transporte wieder aufnehmen zu können.
Bitte haben Sie Verständnis, das ein konkretes Begindatum noch nicht genannt werden kann.

Mit freundlichen Grüßen

Daniel E. Wojtke
ILONEXS GmbH & Co.KG


 
 


auszug aus www.ilonxs.de

 
 


18.05.2014

Züchterbesuch aus Frankreich und Belgien

Am 09.05.2014 bekam ich Besuch aus Frankreich und Belgien. Der 1. Vorsitzende vom Marans-Club Frankreich
Ernest Sorin in Begleitung von Ludo  Van Den Neste,  Stellvertretener Sekretär des Marans Club Belgien
mit seiner Frau, sowie Anne Wauthier Mitglied des Marans Club Belgien auf einen kurzen Zwischenstopp in Kreien.
Sie waren geladene Gäste zu unserem Frühjahrstreffen des Marans Club Deutschland e.V.in Charlottenhof.
Wir konnten in der kurzen Zeit ein wenig über den Stand der Zucht von Marans in Deutschland unterhalten.
Ernest sowie Ludo und Anne besichtigten meine Schwarz Siber Zucht von Marans und äußerten sich positiv
über die Haltung und der Nachzucht.
Natürlich hat mich das sehr gefreut, das ich auf dem richtigen Weg liege.
Nach einer kleinen Kaffeetafel, wo unserer Ehrenvorsitzender Helmut Hoppe mit seiner Frau dazu kam,
setzten wir den Weg gemeinsam fort in Richtung Charlottenhof.
Dort verbrachten wir dann gemeinsam das Wochenende mit vielen Gesprächen, aber dazu später mehr.
Es wird sich wohl solch ein Treffen nicht so schnell wiederholen lassen,
denn Ernest Sorin hatte eine Anreise von ca. 1700 km, von seinem Heimatort Oradour-sur-Glane bis Kreien.
Für diesen seltenen Besuch möchte ich mich noch einmal ausdrücklich bedanken.

 
 
             
 


 

 
 


16.04.2014

Zukünftige Tiertransporte

Von der Firma Ilonex werden eigens neuenîwickelte laminierte und auslaufsìchere
Einweg-Pappkartonage in Zukunft für den Tiertransport für Geflügel verwendet. Aber es liegt immer noch keine
Bestätigung b.z.w. Freigabe vom MKULNV vor.
Sobald Ilonex von offizieller Seite eine Genehmigung für die Kartonagen erhält, kann kurzfristig der Geflügeltransport
weiterführt werden.

 
 


28.11.2013

Zukünftige Tiertransporte vorerst gestoppt

Bis auf Widerruf sind Tiertransporte von Gflügel und Tauben ab dem 01.12.2013 verboten.
Auf die Vermittlung des BDRG hin, haben sich die Firma Ilonexs und das Bundesministerium (BMELV) nun dazu
entschlossen direkt miteinander zu verhandeln. Es wird nun mit Kartonhersteller verhandelt, um Tiergerechte
Transportkartons herzustellen.Diese Kartons sollen an den Lüftungslöchern mit einem Vlies versehen werden,
damit keine Fäkalien oder Federpartikel austreten können.
Es wird angestrebt den Tiertransport Anfang Februar wieder zuzulassen.
Die Spezialkartons sollen nach der Genehmigung bundesweit für den Tiertransport mit entsprechenden
Logistikunternehmen eingesetzt werden.

Diese Info gab der BDRG in Nr.9 / 2013 heraus

 
 


21.11.2013

14. Clubschau in Halle am 16. und 17. November 2013
Am 16. und 17.November 2013 führten wir wie in jedem Jahr unsere Clubschau vom Marans Club Deutschland
in Halle in den Messehallen durch.
Es waren 120 Marans und Zwerg Marans gemeldet.
Es wären bestimmt noch um einige mehr Tiere ausgestellt worden, wenn nicht die
Landesschau Brandenburg zum gleichen Termin in Paaren/Glien durchgeführt wurde.
Es wurden Preisrichter und Mitglieder vom MCD gebunden zur Landesschau und konnten
somit nicht an unserer Clubschau teilnehmen.
Insgesamt wurden 15 Eiersätze zur Bewertung abgegeben und bewertet.
Man kann jetzt schon deutliche Erfolge erkennen in der Eifarbe, von der wir noch vor zwei Jahren
nur träumen konnten.
Einen gewaltigen Schritt nach vorn hat uns der damalige MSCD gebracht, wo wir auf den Bruteiern
aufbauen konnten.
Es gibt einige Linien Marans schwarz kupfer dieser Herkunft, die sehr dunkle Eier legen und es wird immer
schwerer sich im ersten drittel der Eierbewertung zu bewegen.
Wir sind froh im Marans Club Deutschland in den letzten zwei Jahren so weit gekommen zu sein.
Natürlich sind auch unsere Beziehungen zu Frankreich und Belgien deutlich verbessert worden.
Ich habe in diesem Jahr das erstemal einen Zuchtstamm 1,3 Marans schwarz-silber nach Frankreich
abgeben können, an einem Preisichter des franz. Marans Club.
Auf unserer Clubschau konnten wir eine kleine Delegation aus Belgien mit dem 1.Vorsitzenden J-F.Krins ,
den 1 Sekretär Ludo van d.Neste sowie Anne Wauthier nebst Tochter begrüßen.
Persönlich habe ich Anne sehr viel zu verdanken, denn ich besitze nur noch Ihre Linie in Marans schwarz-silber
und somit konnte ich mich von allen Tieren trennen, die ich einmal in Deutschland erworben hatte.
Die belgische Zuchtlinie hat meine Eifarbe sehr weit nach vorn gebracht.
Auf der 14.Clubschau des MCD belegte ich mit der Eifarbe den 2. Platz in der Wertung.
Jetzt müssen alle Ansterengungen unternommen werden diese Eifarbe zu erhalten.
Ich hoffen zur Clubschau 2014 in Fintel wieder solch dunkle Eier präsentieren zu dürfen.

 
 
       
 


 

 
 


11.10.2013

Ein Tag in Holland bei unserem Zuchtfreund Dirk de Jong
Im Oktober machten M.Meyer, Dr.H.D.Buschmann und N.Weinberg eine Fahrt zu Dirk de Jong nach Holland,
um sich schulen zu lassen für die Eierbewertung von Marans Eiern.
Es wurde ein sehr interessanter Tag. Wir sprachen viele Themen an,über die Eierbewertung,
selektieren von Bruteiern, rundum alles über die Brut von Maranseiern, weiter über das selektieren von Küken
bis hin, worauf man achten muß bei den besonderen Merkmalen zur Zucht von Marans.
Preisrichter D.d.Jong ist der Keurmeister für Maranseier in Holland, Belgien und auch in Frankreich.
Er verriet uns viele Tricks wie man z.B. ältere Eier erkennen kann ohne sie aufzuschlagen.
Dirk de Jong hat selbst ein Buch geschrieben "Alles over Marans en Hun Eieren", dieses ist käuflich zu erwerben
und unter seiner Adresse zu bestellen.
An unserem Reisetag nach Holland regnete es leider den ganzen Tag und wir konnten uns nicht alles ansehen
in Dirk seinen Zuchtanlagen. Dirk ist bei, einen neuen Farbschlag von Marans rauszuzüchten (Marans Weiß-Kupfer).
Wir konnten bereits die ersten Exemplare der Neuzüchtung begutachten.
Es war ein sehr informativer Tag und wir konnten vieles mitnehmen für unsere Eierbewertung in Deutschland.

 
 
       
 


 

 
 


05.10.2013

Ein Treffen mit dem dänischen Marans-Club zum Marantag in Holstebro (Danmark)

Wieder einmal war es soweit Treff der dänischen Marans Züchter zum dänischen Marantag in Holstebro.
Wie schon zum zweitenmal nahmen Dr.B.Schimmlick, J.Fischer, B.Fenske, N.Weinberg und im diesem Jahr
zum ersten mal L.Gabriel an diesem Treffen teil.
Wir verbinden das Treffen immer mit einem Kurzurlaub an der schönen dänischen Nordseeküste.
Am Tage kann man viel wandern,angeln oder sich andere Sehenswürdigkeiten ansehen.
In diesem Jahr hatten wir ausgesprochenes schönes Herbstwetter mit viel Sonnenschein.Am Abend wurde viel
diskutiert, was man in unserem Club besser machen kann und es gab auch untereinander Kritiken.
Leider nahmen nur 12 Zuchtfreunde vom dänischen Marans-Club an diesem Tag zu ihrem Treffen teil.
Zwei sehr schöne Marans Hähne 1,0 Schwarz-Kupfer und 1,0 Blau-Kupfer wurden ausgestellt.
Es ist noch viel Aufbauarbeit zu leisten, da dieser Verein auch noch sehr jung ist.
Was wir beobachten konnten, waren nicht alle Tiere gesund und gehörten eigentlich nicht in ein Ausstellungskäfig.
Es wurde eine Präsentation gezeigt über die Vererbungslehre der Marans, von einem sehr jungen Züchter, der aber
dem Club noch nicht angehört. Preisrichter Willi Littau begutachtete die Tiere und begann mit einer Jungtierbesprechung.
Der Maran Tag begann gegen 10°° Uhr und endete gegen 16°° Uhr. In den Pausen wurden wir mit dänischen Genüssen versorgt. Es wurde viel diskutiert über Marans und ihre Zucht und wie man sich untereinander helfen kann.
Mit Tieren ist es in Dänemark eine schwierige Angelegenheit, da dort nicht geimpft werden darf. Es gibt nur eine Impfung
und das ist die Impfung New Castle (ND) die auch nur mit der Nadel durchgeführt werden darf. Wenn Tiere aus Deutschland nach Dänemark gelangen und dort mit den Tieren Küken gezogen werden, kann es zu Komplikationen kommen.Wahrscheinlich können wir unseren dänischen Freunden nur mit Bruteiern aushelfen.
Wir bleiben mit unseren dänischen Freunden in enger Beziehung und werden diese noch ausbauen.

 
 
       
 

 

 

 

 
 


 

 
 


21.09.2013

Jahreshauptversammlung des Marans-Club Deutschland in 31191 Lühnde / Algermissen

Wie in jedem Jahr im September ist unsere Jahreshauptversammlung des Marans-Club Deutschland.
Dieselmal trafen sich 31 Mitglieder des MCD und noch einige Gäste in Lühnde.
Während der Vorstandssitzung die sich hinzog bis bis ca.11:30 Uhr, wurde schon die Eierbertung vorbereitet.
Eiersätze wurden angenommen und schon einmal begutachtet. Wer wird wohl heute den ersten Platz belegen??
fragte sich der ein oder andere.
SR H.Marquardt,.SR Krätsch und SR B.Kexel übernahmen die Tierbesprechung am Käfig.
In der Mittagspause wurden dann die Eier bewertet von J.Buhtz und N.Weinberg.
Den ersten Platz belegte dann unser Zuchtfreund Ernst König und den zweiten Platz unser Zuchtfreund Christoph Maaß.
Es wurden noch Wahlen durchgeführt , wobei dann doch alle Posten wieder mit dem gleichem Personal besetzt wurden.
Weiterhin wurde noch über unser Treffen in Frankreich (Cieux) und Belgien (Champlon) eingehend diskutiert.
Wir entschlossen uns eigentlich im Jahr 2014 wieder nach Frankreich zu fahren.
Als Höhepunkt war natürlich das Erscheinen der Presse "Hildesheimer Land Nord", die über unser Treffen berichteten.
Dieser Artikel wurde uns dankensweise zur Verfügung gestellt.
An diesem Tage wurde mir eine Ehrenurkunde überreicht und die "Silberne Ehrennadel"
"Zum Zeichen der Anerkennung und besonderen Verdienste für unseren Verein".
Für mich war das eine große Freude, da man doch die Arbeit im Verein würdigt.
Gegen 16:30 Uhr traten dann alle Ihren Heimweg an.

 
 
       
 

 

 

 

 
 



 
 
 
 


 

 
 

08.09.2013

Zeitungsausschnitt vom MCB mit Eierbewertung in Champlon (Belgien) vom 24. und 25.08.2013

 
 
 
 


25.08.2013

Treffen europäischer Maranszüchzer und deren Gäste in Champlon (Belgien) am 24. und 25.08.2013

Wieder einmal war es soweit Treff der europäischen Marans-Züchter in Champlon
(Belgien unweit von Spa in den Ardennen).Am Sonnabend wurde ein Vortrag von Christian Herment Vorstandsmitglied des französischen Marans-Club über den Standart der Marans gehalten.Damit es keine Unterschiede zwischen den franz. und deutschen (EU Standard) bestehen, haben wir uns über alle Farbschläge unterhalten. Es wurde ein Dia Vortrag vorgeführt an dem Diskussionen aufkamen ,da doch kleine Unterschiede toleriert werden in den einzelnen
Ländern und von Sonder Preisrichtern. Aber es wurden über alle Rassemerkmale Lösungen gefunden.
Dann begann ein gemütlicher Züchterabend mit einem Abendessen und einem anschließendem Gesprächsforum.

Am Sonntag begann das offizielle Treffen gegen 8°° Uhr mit dem einsetzen der Tiere und der Abgabe
von mitgebrachten Eiern, die zur Eierbertung gegeben wurden. Die Eierkörung führte wie in jedem Jahr
Sonder Preisrichter Dirk de Jong durch.
Dirk ist wohl der bekannteste Preisrichter, der sich mit den Marans Eiern energisch auseinander gesetzt hat.
Er hat sogar ein Buch "Alles over Marans en Hun Eieren" geschrieben und vertreibt es aber nur "schade"
in der Sprache holländisch, aber nach einem Gespräch mit Dirk will er es vieleicht doch noch einmal ins deutsche übersetzen. Ich hatte einen Eiersatz mitgebracht der mit 162 Punkten bewertet wurde und mit bei den
besten Eiersätzen dabei war.
Aus Deutschland war nur ein Züchter dabei,der aber nicht dem Marans Club angehört, aber die gleiche Punktzahl
erreichte.Wie schon oft gehört muß man nicht aus Zuchten Frankreichs Marans haben um dunkele Eier zu bekommen,
man kann auch über Umwegen an gutes Zuchtmaterial kommen.
Viele deutsche Züchter oder die es einmal werden wollen bestellen bei uns Bruteier und wollen nur die Eifarbe nach der Farscala die 8 und wenn es geht die 9 .Das sind Illusionen meiner Meinung nach,denn der erste Platz in der Eierbewertung Champlon hatten 5 Eier mit der 6 und ein Ei mit der 7 auf der Farbscala. Also wenn man in Deutschland die Eifarbe 6 hat und das noch international beglaubigt wird durch eine internationalen Eierbewertung, dann gehört man mit Abstand zu den besten Züchtern.
Meine Linie stammt von einer Züchterin aus Belgien, deren Zucht den Ursprung aus Frankreich hat.Selbst in Holland sind Marans mit sehr dunklen Eiern bei einem Züchter vorhanden,der in Champlon den 2. Platz und im vorigen Jahr den 1.Platz belegen konnte.

Nach einen gemeinsamen Mittagessen wurden dann die Sieger geehrt und kleine Preise vergeben.
Gegen 15°° Uhr begann die Versteigerung von Marans. Alle Tiere die im Vorfeld von den Züchtern zum Verkauf gemeldet wurden standen dann zur Versteigerung bereit. Aus Deutschland waren 6 Tiere gemeldet ,die dann zu einem guten Preis versteigert wurden. Mein mitgebrachter Schwarz-Silber Hahn ist nach Holland gegangen und wird dort für die Zucht der "Blau-Silber" Marans eingesetzt.
In Frankreich ist uns der Gedanke gewachsen für unseren Club ein Werbegeck zu entwickeln und somit haben wir ein Etikett für einen Marans-Tropfen kreativ entworfen. Diesen kleinen Kräuterlikör verteilten wir dann an Züchtern, als ein kleines Souvenir.
Am Ende des Treffens konnten wir uns noch lange mit Züchtern u. dem 1.en Vorzitzenden des MCB J.F.Krins unterhalten und die weitere Zusammenarbeit festigen. Wir freuen uns schon auf den November um eine grössere Delegation aus Belgien und den Niederlanden, bei unserem Clubtreffen in Halle begrüßen zu dürfen.
Am Montagmorgen traten wir dann 12 Mitglieder des Marans Club Deutschland ihre Heimreise an.
Es war bis jetzt noch nie da gewesen, das so viele deutsche Club-Mitglieder bei einem Maranstreffen im Ausland teilgenommen haben.

 
 
       
 



 
 
       
 


 

 
 


15.07.2013

Sommertage in Frankreich im Ort "Cieux" am 13.und 14.Juli
Am Abend des 11.Juli haben wir uns H.Hoppe,W.Scheuermann.B.Fenske und ich auf den Weg gemacht
an den Sommertagen des MCF teilzunehmen.Nach 21h Fahrt und davon 3 h Durchfahrt von Paris,
kamen wir gegen 18 h in Limoges an.
Dort hatten wir in einem Hotel Quartier bezogen.Am gleichen Abend sind wir dann noch zu dem
Platz gefahren wo das Treffen statt finden sollte.Helmut Hoppe war mit seinem Wohnwagen angereist,
der direkt an der Vereinshalle geparkt war.Dort hatten wir einen schattigen Platz gefunden,
bei Temperaturen um die 35°C.
Selbst am Vorabend des Treffens waren viele Mitglieder des MCF und MCB angereist, die sich dann bei uns
eingefunden haben und wir den ganzen Abend bis Mitternacht Gespräche führten.
Da Helmut perfekt die franz.Sprache beherrscht,war es kein Problem mit der Verständigung.
Feuchtfröhlich verließen wir dann die Zusammenkunft und begaben uns in unser Hotel,
um uns nach der langen Fahrt auszuruhen. Am Morgen begann dann das richtige Treffen mit Marans-Züchtern
aus Frankreich,Deutschland,Italien,Spanien,den Niederlanden und Belgien.
Ca 150 Züchter waren gekommen mit denen wir viele Gespräche führen konnten.
Es war eine Küken und Jungtierbörse aufgebaut, wo man Tiere erwerben konnte.
Nach einem gemeinsamen Mittagessen wurde wieder viel diskutiert und gegen 15°° Uhr begann
dann die Mitgliederversammlung, die gegen 18:30 Uhr endete.
Dort konnte man erkennen das auch in Frankreich die gleichen Probleme besrochen wurden wie bei uns.
Dann wurde zu Abend gegessen und danach bei einem gemütlichen Beisammensein, bildeten sich Grüppchen mit Diskusionen, wo die Teilnehmer untereinander immer wieder wechselten.
Der Abend endete erst am Morgen gegen 3 Uhr. Am nächsten Morgen, also der 14.07.
begann gegen 10°° Uhr mit einer Küken und Jungtierbörse,sowohl einer Tierbespechung und Bewertung
die von mehren franz.Preisrichtern durchgeführt wurden.
Viele Tiere fanden neue Besitzer ,doch der Weg nach Deutschland wäre zu weit gewesen um etwas mitzunehmen.
Ich habe 16 Bruteier mitnehmen können aus dunklen Eiern,um evtl. neues Blut in die Zucht von Marans schwarz kupfer
einzukreuzen um vieleicht die Eifarbe zu verbessern.
Gegen Mittag hatte ich dann ein Gespräch mit Anne Wauthier eine Züchterin aus Belgien, woher ich meinen Fredi bekommen hatte. Da stellte sich raus das der Vater (Arthur) noch bei Ernest Sorin auf dessen Hof beheimatet ist.
Als Ernest dieses alles mitbekam ,setzte er sich auf seinen Traktor und holte den Hahn und stellte Ihn vor dem Austellungszelt in einer schnell gebauten Umzäunung.
Das fand ich als eine sehr freundschaftliche Geste.
Nach einem gemeinsamen Mittagessen und wiederum vielen Gesprächen,verabschiedeten wir uns gegen 16°° Uhr
und traten unseren langen Heimweg an.Am Montag gegen 10°° Uhr war ich dann wieder zu Hause.
Insgesamt kamen wir auf 3360 gefahrene Kilometer.
Warum nimmt man solch Strapazen auf sich,doch nur weil man mit Herzblut seinem Hobby nach geht und
sehr viel nette Leute kennen lernt.
In der nächsten Zeit werden noch Besuche in Belgien,Niederlanden und Dänemark anstehen.

 
 
       
 



 
 
       
 


 

 
 


28.03.2013

Auf der Jagd nach franz.-Marans-Bruteier Schwarz-Kupfer
Am 26.03. fuhren wir in Rtg.Bayern um Marans Bruteier für unsere Zucht zu holen.
Ich hatte jemanden gefunden der uns MSK Marans Bruteier aus Frankreich besorgen konnte.
Diese Eier habe ich schon im Oktober 2012 bestellt und man soll es nicht glauben ,
es wurde sich an allen Absprachen gehalten.Die Eier waren zum 26.03. bestellt und so fuhren
B.Fenske,T.Horlacher und ich nach Bayern und wir konnten uns diese Bruteier sogar aussuchen.
Nach vielen Versuchen mit franz.Züchtern Kontakt aufzunehmen mißlangen.
Immer kurz vor dem Termin Bruteier zu bekommen wurde der Termin abgesagt oder es kam
erst garnicht zu einer Kontaktaufname.
Auf unserer Fahrt besuchten wir natürlich einige Marans-Züchter die auf unserer Route lagen.
Insgesamt fuhren wir 1550 km mit einer Übernachtung und waren am 27.03. am späten Nachmittag wieder zu Hause.
Warum nimmt man solche Strapazen auf sich,natürlich nur um frisches Blut zu bekommen
und eine Verbesserung der Eifarbe zu erreichen.

 
 
         
 

Marans-Frühjahrstreffen am 11.05.2013 in Charlottenhof b.Passow

 
09.03.2013
           
 


Wie in jedem Jahr findet unser traditionelles Züchtertreffen vom Marans Club Deutschland am 11.05.2013 statt.
Unser Treffen wird im diesem Jahr in 19386 Charlottenhof (Reiterhof Wulf) bei Passow (Lübz)stattfinden.
Dazu sind alle Club Mitglieder und auch die, die es vielleicht einmal werden wollen, recht herzlich eingeladen.
Wir werden gegen 09:00 Uhr beginnen,mit einem kleinen Jahrerückblick.
Da sich doch schon einige Mitglieder angemeldet haben erwarten wir einen regen Erfahrungsaustausch.
Für den kulinarischen Genuss ist gesorgt, durch die Fam.Wulf ,die auf dem Reiterhof ein Gasstättengewerbe betreiben.
Ebenso sollten ein paar Sätze (10 Stk.pro Satz)Brut- Eier mitgebracht werden, die vielleicht den Besitzer wechseln und zu einer  gemeinsamen Eierbewertung und  Einschätzung der Eierfarbe dienen sollen.
Unser Erfahrungsaustausch wird dann bis zum Nachmittag fortgesetzt und klingt bei Kaffee und Kuchen aus.
Wir werden in diesem Jahr auch Besuch vom dänischen Marans Club bekommen. Weiterhin werden wir eine kleine Anzahl an Tieren in Käfigen präsentieren, damit unsere Preisrichter eine kleine Tierbewertung durchführen können  und nochmals auf besondere Rassemerkmale , insbesondere Ausschlussfehler hinweisen können .
 Unsere Vorstandssitzung werden wir schon am 10.05.2013 gegen 15°° Uhr in Charlottenhof abhalten,damit  der gemütliche Tag am 11.5. nicht gestört wird und wir unterrichten können in lockerer Runde über alle Neuigkeiten.
 Bitte meldet Euch möglichst schnell bis zum 30.03.telefonisch o. per Mail bei mir an.
tel.038733 20422 o. nweinberg@kreien.eu
Telefonische Rückmeldungen bitte in der Zeit von 19°°-20°° Uhr.
Bitte auch wer Tiere mitbringt und Stückzahl damit genug Käfige gestellt werden können.

Auch Zimmer können reserviert werden für ein verlängertes Wochenende,direkt bei Fam.Wulf
Tel.038732 / 20204 oder der Internetseite http://www.reiterhof-wulf.de/

 
 


15.12.2012

Die ersten Junghennen Eier von der Nachzucht 2012
Es hat sich wieder einmal bewahrheitet,das die Zusammenstellung der Zuchtstämme
für das Jahr 2012 richtig ausgewählt wurden.Die Schalenfarbe der Eier hat sich bei einigen Hennen
um ein wesentliches verbessert.
Links die Junghennen Eier aus dem Jahr 2011 und rechts die ersten Junghennen Eier 2012.
Jetzt kann man sagen durch das Einkreuzen mit Marans sc hwarz-Kupfer aus der franz.Linie
auf Marans schwarz-silber sind große Erfolge in der Eifarbe gemacht worden.
Auch der der belgische Zuchthahn MSS hat das seinige dazu getan.
Wir hatten eine sehr gute Nachzucht mit sehr guten Ergebnissen in der silber Farbe im Halsbehang
aus dem belgischen Zuchtstamm.
Wir haben in diesem Jahr einen kleinen Zuchtring aus Mitgliedern des Marans-Club Deutschland gebildet,
damit wir gemeinsam in der Zucht mit Marans schwarz-silber schneller zum Ziel kommen.
Es werden im 2013 nur Tiere zur Zucht eingesetzt die alle Kriterien zur Zucht mitbringen.
Für die Brut werden nur die dunkelsten Eier die auch das Mindestgewicht von 65 gr aufweisen eingelegt.

 
 
       
 


 

 
 


11.11.2012

13.Clubschau des Marans-Club Deutschland in Külte-Volkmarsen
Am 08.11. fuhr ich zur 13.Clubschau die vom 08.-11.11.2012 in Külte stattfand.
Bis 20:00 Uhr konnte das Einliefern der Tiere vollzogen werden.Abends trafen wir uns dann in einer Gaststätte zu einem
gemütlichen Beisammensein.Am nächsten Morgen hatte die Familie Scheuermann einen Ausflug geplant zu der größten
Ski-Sprungschanze der Welt (Mühlenkopfschanze) in Willingen.Dieser Ausflug wurde von unseren Züchtern und deren Frauen in einer guten Erinnerung behalten.Am 09.11. wurden unsere Tiere und auch ausgestellte Eiersätze von Preisrichtern bewertet.Am Sonnabend um 10:00 Uhr wurde dann die Landesschau von Kurhessen mit 1300 Tieren eröffnet.Eine sehr große Freude war natürlich der Besuch unserer belgischen Zuchtfreunde vom Marans-Club Belgien.
Der Präsident des MCB Jean-François Krins sowie Pedro Corall Peco und ein weiterer Zuchtfreund des belgischen Vereins tauschten mit uns Erfahrungen über die Zucht der Marans aus.
Wir werden in Zukunft enger mit dem MCB zusammen arbeiten um in der Zucht weiter zu kommen.
Am Nachmittag organisierte Fr.Scheuermann noch eine Schloßbesichtigung für unsere Züchterfrauen,
die großen Anklang fand.
Abends folgte dann noch eine Vorstandssitzung des MCD und danach ein gemütlicher Clubabend mit allen gekommenden Mitgliedern des MCD. Hierbei wurden Preise und Ehrungen vergeben.
Nach dem Aussetzen am Sonntag, traten wir dann unsere Heimreise an.
Nocheinmal einen herzlichen Dank an die Fam.Scheuermann und deren Angehörigen die uns in allen Bereichen sehr unterstüzten und immer für uns da waren.
Es war durchaus eine gelungene 13.Clubschau in Külte-Volkmarsen.

Weitere Bilder der 13.Clubschau unter diesem Link

 
 
       
 



           
 
       
 


 

 
 


28.10.2012

Besuch in Unter Franken beim Zuchtfreund Günther Gittel
Eine sehr lange Rreise von 1236 km, um einen netten Zuchtfreund zu besuchen in UnterFranken.
B.Schimmlick,J.Fischer,B.Fenske und ich fuhren am Sonntag schon sehr früh nach Gemünden a.Main,
um uns die Nachzucht der Marans bei Günther Gittel anzusehen.In Thühringen lag ca.20 cm Schnee
und in Bayern schien die Sonne.
Günther hat sehr schöne Tiere nachgezogen,es war ein Gedicht solch schöne Tiere anzutreffen.Natürlich fanden auch wir noch ein paar Tiere heraus für unsere Zucht 2013.
Ein Schwarz-Silber Hahn war das Ebenbild von meinem Belgier,den er aus Bruteiern von mir gezogen hat.
Daraus hat sich ergeben, das ich die Zuchtstämme mit den Althähnen und Althennen genauso zusammenstelle 2013 ,wie ich sie in diesem Jahr zusammengestellt hatte..
Für mich hat sich die Fahrt gelohnt und nochmals ein Dankeschön an Fam.Gittel für die Gastfreundlichkeit.

 
 
       
 


 

 
 


27.10.2012

Kleines Herbst Marans-Züchtertreffen in Kreien
Am 27.10.2012 trafen sich die Zuchtfreunde des Marans-Club Deutschland Helmut Baatz u. Dieter Görlitz (Treuenbrietzen),Hartmut Prochnow(Schweden),Country Eggs aus Berlin sowie Norbert Weinberg zu einem Austausch von Erkenntnissen und Zuchtergebnissen.
Um 11°° Uhr trafen wir uns in Barkow bei Plau am See zu einem gemeinsamen Mittagessen.Danach fuhren wir gemeinsam nach Kreien und schauten uns dort Marans an.Mitgebrachte Tiere wechselten den Besitzer.Sogar ein Tiertransport von Schweden nach Deutschland war gut durch organisiert und die Tieren fanden Ihren neuen Besitzer.
Country Eggs hatte ein paar Eier mit besonderen Farbtönen (blau, natogrün) mitgebracht.
Hartmut zeigte uns seine neue Errungenschaft zum durchleuchten von Bruteiern mit einer Leuchtkraft von 820 Lumen.
Aber dazu werde ich gesondert berichten in einem neuen Artikel.
Der Tag verging wiedereinmal viel zu schnell vorbei.
Nach einer kleinen Kaffeetafel verabschiedeten wir uns und legten fest, solche Tage noch oftmals zu wiederholen.

 
 
       
 


 

 
 


06.10.2012

1. Maranstag in der Stadt Holstebro Dänemark
Am 06.10.2012 wurde das 1. Marans Treffen des dänischen Marans Club in Holstebro abgehalten.Der dänische Manans Club wurde erst 2011 gegündet und ist somit erst 1 Jahr alt. B.Fenske,J.Fischer,Dr.B.Schimmlick und N.Weinberg vom MCD nahmen an diesem Treffen nach einer Einladung des MCD`k teil.Der Tag begann um 10°° Uhr mit einem gemeinsamen Frühstück im Gemeinschaftshaus des Geflügelverein Holstebro.Nach dem Frühstück wurde ein Vortrag vom Sonderrichter Willy Littau über Zucht und Fehler der Marans gehalten.Nach einem gemeinsamen Mittagessen begann die Tierbesprechung mit SR Willy Littau.
Er erklärte allen Mitgliedern die Vorzüge für die Zucht und den Ausschluß von Tieren die man nicht für die Zucht einsetzen sollte.
Zur Jungtierbesprechung waren Marans von den Farbschlägen Schwarz-Kupfer,Gesperbert und Schwarz-Silber sowie Zwergmarans gesperbert,Schwarz-Silber und Schwarz Kupfer zu sehen.
Wir werden auch weiterhin mit den dänischen Zuchtfreunden des Marans Club Dänemark in einem engen Kontakt verbleiben, um unsere und auch deren Zucht zu verbessern.
Für das kommende Frühjahr haben wir uns auf ein Wiedersehen in Deutschland verständigt.

 
 
       
 


 

 
 


05.10.2012

Besuch bei der 1.Vorsitzenden des Marans-Club Dänemark`s Marianne Vedel
Am 02.10.fuhren wir nach Dänemark, um einer Einladung des dänischen Marans Club Folge zu leisten.
Ein paar Tage der Entspannung und Erholung konnten wir gut gebrauchen.
Am 05.10. folgten wir einer Einladung von Fr.Marianne Vedel, der Vorsitzenden des Marans Club Dänemark`s.
Dort besichtigten wir Ihre Marans-Schwarz kupfer und Blau kupfer und
den Zwerg Marans vom Farbschlag Schwarz silber, Gesperberte sowie Schwarz kupfer.
Am Abend wurde ein sehr geschmackvolles Abendessen für uns und Hr.Willy Littau nebst Ehefrau gereicht.
Nochmals vielen Dank für den gelungenen Abend.
Es wurde viel über ein gemeinsames Zuchtziel der Marans diskutiert
und einer weiteren gemeinsamen Zusammenarbeit zwischen dem MCD und MCD`k.

 
 
       
 


 

 
 


02.10.2012

Einen Urlaub verbunden mit einem Züchtertreffen mit Mitgliedern vom Marans Club Dänemark
Vom 02.10. bis zum 07.10.2012 machten wir einen Kurzurlaub in Dänemark um einer Einladung vom Dänischen Marans Club nach zu kommen.
Es waren sehr schöne Tage die wir mit Spaziergängen,Drachensteigen,Angeln,Bunkerbesichtigungen und vielen Gesprächen die die Ulaubstage ausfüllten.
Es war sehr viel Spass bei diesem Urlaub dabei.Das Wetter zeigte sich nicht von der besten Seite,viel Regen aber auch Sonnenschein waren dabei.

 
 
       
 


 

 
 


27.08.2012

Ein kurzer Besuch auf der Heimreise von Belgien bei unserem Zuchtfreund Albert Kalks

Wie jedes Jahr fahren wir auf der Heimreise von Belgien an Hannover vorbei und machen einen kurzen Abstecher nach Hotteln zu unserem Zuchtfreund Albert Kalks , um seine wunderschöne Nachzucht von schwarz-kupfer und weißen Marans zu begutachten.Wie Es immer wieder ein Genuß Albert`s Tiere anzuschauen.Nach einer kleinen Kaffeepause
und Austausch aller Neuigkeiten traten wir die Weiterfahrt an.

 
 
       
 

 

"Champlon 2012 11jähriges Bestehen des Marans-Club Belgien"

 
 
               
 

26.08.2012


Am 26.08.2012 fand die " 11 "Jahreshauptversammlung des belgischen Marans-Club in Auberge de la jeunesse
Rue de la Gendarmerie 5 in 6917 CHAMPLON in Belgien statt.
Am 25.08.fuhren 3 Zuchtfreunde vom Marans-Club Deutschland T.Horlacher,B.Fenske und N.Weinberg in Richtung
Champlon Auberge zur 11. Clubschau unserer belgischen Zuchtfreunde.Übernachtet haben wir auf der deutschen Seite in Stolberg in der Pension der Fa.Dahmen. Noch einmal vielen Dank für die komfortable Unterkunft,
diese Adresse ist nur zu empfehlen.
Am 26.08. sind wir dann zur Clubschau nach Belgien gefahren,wo wir um 8:30 Uhr ankamen.Das Wetter spielte nicht so richtig mit,da es immer wieder starke Regenschauer gab,verteilt über den ganzen Tag.
Ich nahm einen Eiersatz 6 Stk.mit nach Belgien zur Bewertung.Mit der Bewertung war ich sehr zufrieden, 157 Punkte von erreichbaren 200 Punkten.Die Bewertung der Eier wurde vom Preisrichter Hr.Dirk de Jong durchgeführt,der während der Bewertung unseren Vorsitzenden des Marans-Club Deutschland Hr.Dr.Hans Dieter Buschmann, die Kriterien bei der Bewertung nach franz.Standard erklärte.
Zuchtfreund Fenske stellte 1,0 Weizenfarbig und 0,1 Weizenfarbig zur Bewertung aus,die dann sehr gute Note von den belgischen Preisrichtern bekamen.
Man konnte sich von den Preisrichtern seine eigenen und auch andere Tiere erklären lassen,insbesondere worauf man achten muß ,um die Zucht zu verbessern.
Zudem wurden von ausgestellten Eiersätzen die besten 3 gekürt. Die ausgestellten Marans wurden von 4 Preisrichtern bewertet.Während der Bewertung der Tiere konnte man sich durch die Käfigreihen bewegen und sich Tiere anschauen.
Die Preisrichter erklärten bei jedem Tier die Bewertungskriterien und die Zuchtziele.
Um 13°° Uhr wurde ein Mittagessen gereicht (Schwein am Spieß).
Gegen 14:30 Uhr wurden dann die Sieger gekürt,sowie in der Eierbewertung als auch von der Tierbewertung.
Die Auszeichnung als belgischer Champion für Eier und Tiere bekam in diesem Jahr Kees van den Oord.
Um 15:00 Uhr wurde die Tier - Auktion von Jean-Francois KRINS dem 1. Vorsitzenden des belgischen Marans-Club durchgeführt. Dort wechselten ausgestellte Tiere den Besitzer. Selbst wir konnten 3 schöne Hennen schwarz-silber ersteigern,die dann Torsten Horlacher sein Eigen nennen konnte.
Hr.Dirk de Jong stellte sein neu geschriebenes Buch vor "Alles über Marans und ihre Eier".
Weiterhin konnten wir die Gelegenheit nutzen ein Gespräch mit dem 1.Präsidenten vom Marans-Club Frankreich Ernest Sorin über die Zucht von Marans zu halten.
Gegen 17°°Uhr traten wir dann die Heimreise an.
Persönlich habe ich sehr viel wissenwertes mitnehmen können aus Champlon für die Verbesserung
unsere eigenen Zucht.

 
 
       
 

 

 

 
 
       
 

 

 

 
 
           
 






29.04.2012

Gelungenes Züchtertreffen in Kreien am 29.04.2012

Ich habe mich sehr gefreut das viele Maransfreunde, den Weg nach Kreien gefunden haben.
Nochmals vielen Dank für das große Intresse an unser Rassegeflügelzucht ,speziell für unsere Marans.
Für viele Züchter und Gäste war der Weg sehr weit, aber es hat keiner bereut.
Ca. 50 Maransfreunde waren angereist.Der Vorstand des Marans-Club Deutschland war bei diesem Treffen vertreten und sogar unser Ehrenvorsitzender Helmut Hoppe nebst seiner Ehefrau fanden den Weg
nach Mecklenburg-Vorpommern.Unser Helmut hatte die längste Anreise von ca.850 km auf sich genommen um bei diesem Treffen beizuwohnen.
Es gab einen regen Erfahrungsaustausch rund um das Maranshuhn und den Zwergen. Da wurde gefachsimpelt, Bruteier wechselten den Besitzer und es gab alles zu erzählen, über Erfolg und auch über manche Panne.
Eine Vorstandssitzung des Marans-Club Deutschland`s begleitete dieses Treffen und so lernten unsere Züchter aus dem Norden auch mal unsere Vorstandsmitglieder kennen.
Aber was wäre das Treffen ohne die fleißigen Helfer im Hintergrund.Einen Dank von mir an all die fleißigen Hände von Bärbel, Rüdiger und seiner Frau sowie der Fam.Ewert,Giesela Niemann und Fr.Fenske für Ihre Unterstützung.Hier wird sichtbar, was es heißt Gemeinschaft zu pflegen.
Ein kleiner Trödelmarkt brachte ungeahntes ans Tageslicht und so manches wurde fleißig weggetragen.
Sogar einen Verkaufsshop vom Geflügelhof Höber aus Retzow war aufgebaut.Dieser bot Geflügelzubehör sowie Futter und Einstreu an.
Für die kulinarischen Genüsse sorgte die Gaststätte Otto Tönse aus Wahlstorf.Hier waren auch einige Vereinsmitglieder gut untergebracht. Nochmals ein großes Dankeschön an alle.die diesesem Treffen beiwohnten.
Wir werden so ein Treffen zur gegebener Zeit wiederholen.

 
 
       
 

 

 

 
 
       
 


21.04.2012

Kurze Durchreise von dänischen Marans Züchtern vom Marans-Club Dänemark

Am 21.04.2012 bekam ich plötzlichen Besuch aus Dänemark,der sich kurz vorher angemeldet hat.
Es war ein sehr sympatischer Besuch,der sehr viel Intresse aufbrachte für unsere Marans.
Viele Fragen wurden erörtert,denn den dänischen Marans-Club gibt es noch nicht sehr lange.
Es wurden Bruteier ausgetauscht um die dänischen Freunde in der Zucht weiter zu helfen.
Nach einer Rücksprache waren Sie mit der Befruchtung sehr zufrieden und die Schlupfrate lag sehr hoch.
Das ist für mich persöhnlich ein Ansporn auch ausländischen Züchterfreunden weiter zu helfen und einen guten
Kontakt zum Marans-Club Deutschland herzustellen.Ich würde mich freuen über einen weiteren Besuch aus Dänemark.

 
 
     
 


14.04.2012

Besuch aus Schweden

Am 14.04.2012 besuchte mich Hartmut Prochnow aus Schweden,Helmut Baatz mit einem Züchterkollegen aus Treuenbrizen und Country Eggs aus Berlin.Wir verbrachten einen gemütlichen Nachmittag und
erzählten viel über die Marans.
Über die braune Eierschale wurde viel diskutiert,wie man diese noch verbessern kann und wie man sich untereinander
hilft, die Blutlinien zu verbessern.Hartmut und Helmut sind schon Vereinsmitglieder im Marans-Club Deutschland und
Country Eggs ist ein Mitglied seit diesem Tag geworden.Hartmut brachte 30 ig Bruteier aus Schweden von MSK mit,die eine sehr dunklen Eifarbe hatten.Wir sind natürlich bestrebt eine solche Züchterfreundschaft zu erhalten und weitere solche Treffen zu organisieren.

 
 
     
 


16.03.2012

Marans-Züchtertreffen am 29.04.2012

Am 29.04.2012 findet ein Züchtertreffen in 19386 Kreien, Rosenstrasse im Gemeindehaus statt. Dazu sind alle Mitglieder und auch die, die es vielleicht einmal werden wollen, recht herzlich eingeladen. Wir beginnen um 09:00 Uhr mit einem kleinen gemeinsamen Frühstück. Es wird einen regen Erfahrungsaustausch geben. Ebenso können Eier mitgebracht werden, die vielleicht den Besitzer wechseln. Um 12:00 Uhr ist ein Mittagessen vorgesehen. Unser Erfahrungsaustausch wird dann bis zum Nachmittag fortgesetzt und klingt bei Kaffee und Kuchen aus. Wir werden eine kleine Anzahl an Tieren in Käfigen präsentieren, damit unsere Preisrichter eine kleine Tierbewertung durchführen und noch einmal auf besondere Rassemerkmale und auch auf Fehler, insbesondere Ausschlussfehler hinweisen können. Gegen 13°° Uhr ist eine Vorstandssitzung vorgesehen. Es ist ein Unkostenbeitrag von 10,-€ pro Person zu entrichten bei der Veranstaltung.(Kinder frei) Bitte meldet Euch möglichst schnell bis zum 12.04.telefonisch o. per Mail bei mir an. tel.038733 20422 o. nweinberg@kreien.eu Telefonische Rückmeldungen bitte in der Zeit von 19°°-21°° Uhr.

 
 


29.12.2011

Das neue Zuchtjahr 2012 hat begonnen

Die Zuchtstämme wurden schon anfang Dezember ausgesucht und zusammengestellt .Bei dem Aussuchen wird etwas Fingerspitzengefühl verlangt,die richtigen Hähne an den richtigen Hennen zu setzen.Z.B. um die Eifarbe zuverbessern oder die Farbe im Halsbehang zu verstärken und genauso muß auf die Fußbefiederung geachtet werden.
Die Maranszüchter haben es doppelt so schwer,da Sie auf die Standartbestimmungen des Huhnes achten müssen sowie auf das dunkele Ei zu züchten.
Jetzt wird ersteinmal eine Probebrut durchgeführt um zu sehen,ob alle Hähne gut befruchten oder ob Sie noch ausgetauscht werden müssen. Viele Nachfragen nach Bruteiern und Jungtiere von Züchtern und Haltern werden in dieser Zeit an uns Züchtern herangetragen um diese abzugeben.Ersteinmal wird der Züchter seine eigenen Belange versorgen,bevor Juntiere und Bruteier abgegeben werden.Die beste Zeit für Abgaben ist der Monat März ,aber es können schon vorher Kontakte aufgenommen werden.
Weiterhin sollte man überlegen,wenn man es ernst meint mit der Zucht, nicht einem Verein beizutreten oder sogar dem Sonderverein "Marans-Club Deutschland".Solche Anfragen werden natürlich vorrangig behandelt und es werden dann Bruteier und Tiere kostengünstiger abgegeben.Es wäre eine einmalige Aufnahmegebühr von 20,-€ und ein Jahresbeitrag von 20,-€ zu tätigen.Der Marans-Club Deutschland wird auch weiterhin die Kontakte nach Frankreich, Belgien und Europaweit pflegen und ausbauen.
Züchter des Marans-Club Deutschland`s sind Deutschlandweit verstreut und würden jedem neuen Mitglied mit Tips und Erfahrungen zur Seite stehen.
Es wäre eine Überlegung wert !!

 
 


28.11.2011

12. -Marans-Clubschau in Datteln / Recklinghausen

Am 26. und 27.11.2011 führte der Marans-Club Deutschland seine 12. Clubschau in Datten Nähe Recklinghausen durch. Es wurden 67 Marans und 36 Zwergmarans sowie 21 Eiersätze a 10Stk. ausgestellt, die dann auch bewertet wurden
Am abend wurde bei einer kameradschaftlichen und freundschaftlichen Atmosphäre ,Erfahrungen und vieles mehr ausgetauscht.
Weiterhin wurden Pokale und Ehrungen an die Züchter übergeben ,die einen Preis errangen.

 
 
     
 

30.10.2011

Rassegeflügel-u.Rassekaninchenausstellung in Plau am See

Am 29.+30.10.2011 fand die Rassegeflügel-u.Rassekaninchenausstellung in Plau a.See,in der Mehrzweckhalle am Bahnhof statt.Es wurden ca.60 Hühner sowie Wassergeflügel und Tauben ausgestellt
Ausgestellt habe ich
1,0 Marans schwarz-kupfer sg 94 E
1,0 Marans schwarz-kupfer sg 93
0,1 Marans schwarz-kupfer sg 93

1,0 Marans schwarz-silber sg 94 Z
0,1 Marans schwarz-silber sg 93
0,1 Marans schwarz-silber sg 93
Mit dem Ergebnis kann man für dieses Jahr schon recht zufrieden sein,da Marans schwarz-silber ja erst im diesem Jahr zugelassen wurden.
Desweiteren habe ich noch einen Eiersatz von schwarz-silber präsentiert,um einmal zu demonstrieren welche Eifarbe Marans legen.Viele Züchter und Gäste staunten über die sehr dunkele Eifarbe.
Einen Dank an das Team der Plauer Kleintierfreunde e.V. für die gute Vorbereitung der Ausstellung.

 
 
       
 

28.08.2011

"Champlon 2011" 10jähriges Bestehen des Marans-Club Belgien

 
 
               
 

 


Am 28.08.2011 fand die Jahreshauptversammlung des belgischen Marans-Club in Auberge de la jeunesse
Rue de la Gendarmerie 5 in 6917 CHAMPLON in Belgien statt.
Es begann um 10°° Uhr und endete gegen 17°° Uhr.Um 10°° begann das Treffen mit der Jahreshauptversammlung des belgischen Marans-Club.Für Zuschauer und den Gästen begann es damit die ca.150 Marans verschiedener Farbschläge anzuschauen.
Zudem wurden von ausgestellten Eiersätzen die besten 3 gekürt. Die ausgestellten Marans wurden von 3 Parteien Preisrichtern bewertet.Während der Bewertung der Tiere konnte man sich durch die Käfigreihen bewegen und sich Tiere anschauen,sogar den Preisrichtern Fragen stellen,sofern man sich verständigen konnte.
Um 13°° Uhr wurde ein Mittagessen gereicht (Schwein am Spieß).
Gegen 14:30 Uhr wurden dann die Sieger gekürt,sowie in der Eierbewertung als auch von der Tierbewertung.
Um 15:30 Uhr wurde die Tier - Auktion von Jean-Francois KRINS dem 1 Vorsitzenden des belgischen Marans-Club durchgeführt.
Es wurden nur ausgestellte Marans, die eine gute b.z.w. sehr gute Bewertung bekamen zur Auktion zugelassen.
Es wurden nur solche Marans von verschiedenen Züchterinnen u.Züchtern zum Verkauf angeboten ,die sich im Vorfeld im Austellungsbüro anmeldet hatten und dem Verkauf zugestimmt haben.
Ich hatte das Glück einen schwarz-silber Hanhn zu erwerben der den 1.Champion von Belgien gemacht hat.
Der wird im nächsten Jahr natürlich ein Zuchthahn für einen Zuchtstamm.

 
 
       
 

 

 

 
 
       
 

 

 

 
 
       
 

31.07.2011

Das 4. regionale Marans-Clubtreffen Nord-Ost

Am 31.07.2011 trafen sich Zuchtfreunde zum 4.regionalen Treffen im Gemeindehaus in Kreien.
Es begann gegen 10°° Uhr bei einem gemeinsamen Frühstück .Danach führten wir eine gemeinsame Tierbesprechung
an unseren Tieren die jeder aus seiner Zucht mitbrachte.
Zwischendurch während der Tierbesprechung wurde das gemeinsame Mittagessen gereicht.
Nach der Tierbesprechung wurde im Gemeindehaus noch interessantes aus der Zucht der Marans besprochen.
Es wurden viele Themen angesprochen, an dem sich alle Züchter beteiligten.
Hr.Torsten Horlacher brachte die beste schwarz/silber Henne zur Jungtierbesprechung mit.
Gegen 15³°Uhr gab ein ein Kaffeegedeck .Dann wurde das beste Tier gekürt, mit einem kleinem Preis.
Gegen 17³° Uhr wurde dann die Veranstaltung für beendet erklärt.

 
 
             
 

25.04.2011

Premier championnat international de la couleur de l'oeuf de Marans La Guiche
1.internationale Marans-Eier Ausstellung in La Guiche (Frankreich)

Ostern am 25.04.2011 bekam ich die große Ehre vom Marans-Club Deutschland, eine Einladung zur 1.Internationalen Marans Eier-Bewertung in La Guiche in Frankreich mit teilzunehmen.
Es wurden von 74 Teilnehmern, Eiersätze aus 5 Ländern präsentiert und bewertet.Bei diesem Treffen wurde viel Wissen ausgetauscht, zwischen dem M.C.France (Frankreich)und dem M.C. Belgique (Belgien) sowie dem M.C.Pays-Bas (Holland).
Für mich war das ein erfolgreiches Wochende,ich errang den 19.Platz mit NA schwarz-silber in der internationalen Wertung und
den 2. Platz in der nationalen Wertung.
Jetzt noch ein paar Bilder ,die mehr sagen sollen,als Worte.

 
 
     
 

17.04.2011

Das 3. regionale Marans-Clubtreffen Nord-Ost

Das dritte regionale Marans-Clubtreffen Nord-Ost wurde in Wiesenaue veranstaltet,
verbunden mit einer Eierpräsentation.
Es wurde wie immer bei solchem Treffen, viel wissenswertes über die Zucht und vor allendingen viele Tips für die diesjährige Brutvorbereitung erläutert.
Die zwei besten Eiersätze wurden prämiert mit einem Pokal.
Wir hoffen das in nächster Zukunft, viele weitere solcher Treffen veranstaltet werden.

 
 
       
 


 

 
 

 

 

 
 
             
 

 

 

 
 
             
 

 

 
 
             
 

 

 

 
 

 

 

 
 

 

 

 
 
 
   
Copyright 2013, Norbert Weinberg, Alle Rechte vorbehalten.