Eine Fahrt nach Tönning und Husum im September 2017

Eigentlich war geplant noch einmel im September Dänemark zu besuchen, aber das Wetter machte uns einen Strich durch die Rechnung. Es regnete ziemlich jeden Tag, so das das Eidersperrwerk geschlossen wurde. Solange wie der Wasserstand in Tönning so hoch war konnte das Wasser nicht ablaufen in die Eider. Die eine Nacht hatte es so sehr geregnet das die Innenstadt unter Wasser stand. Ein Haupt-Abfluß zur Eider war verstopft und wurde von der Feuerwehr wieder frei gemacht. Den ganzen Tag und Nacht fuhr die Feuerwehr und das technische Hilfswerk mit Sondersignal durch die Stadt. Auf der Fahrt von Tönning nach Husum dachte man die Nordsee hätte sich vereint mit der Ostsee, es war nur Wasser auf den Feldern zu sehen.


Es gibt in Tönning ein Meeresmuseum, das bei diesem Wetter uns zu Gute kam. Also Museumsbesuch !!

Jetzt wurde es uns doch zu nass und wir fuhren nach Husum, vieleicht etwas Fisch essen und in der Stadt
etwas bummeln gehen, wenn das Wetter es zu läst. Aber der Himmel scheint sich aufzuklaren und es läst sich ab und zu mal die Sonne sehen.


 

Womo-Globetrotter | nweinberg@kreien.eu